KIT-Bibliothek
Audio-/Videodatei publizieren

„Beton neu denken!“ – Forschende des Karlsruher Instituts für Technologie entwickeln Recycling-Verfahren für den universellen Baustoff - Campus-Report am 02.05.2023

Autor

Stefan Fuchs

Interviewter

Frank Dehn

Beteiligtes Institut

Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale (ZAK)
Institut für Massivbau und Baustofftechnologie (IMB)

Genre

Beiträge rund ums KIT

Beschreibung

Das Bauen mit Beton ist in die Kritik geraten. Beton sei nicht nachhaltig, lautet der Vorwurf. Tatsächlich müssen zur Herstellung des im Beton enthaltenen Bindemittels Zement Kalkstein und Ton mit hohem Energieaufwand gebrannt werden. Dabei wird im Kalk gebundenes, klimaschädliches CO2 freigesetzt. Aber auch Sand und Kies braucht der Beton in großen Mengen, und die werden langsam knapp. Höchste Zeit für die Frage, wie man den kostengünstigen Universalbaustoff Beton nachhaltiger herstellen und einsetzen kann. Forschende am Karlsruher Institut für Technologie haben sich vorgenommen, das Bauen mit Beton ganz neu zu denken und Altbeton ressourcenschonend zu recyceln.

Schlagwörter

Betonbau, Hochbau, Nachhaltigkeit, Recycling, Altbeton, Kreislaufwirtschaft, Zementersatz, Qualitätsnachweis, Computersimulationen, KI, Bewehrung, konstruktive Optimierung, Ressourcenverbrauch, sekundäre Rohstoffe

Laufzeit (hh:mm:ss)

00:13:12

Serie

Campus-Report

Publiziert am

03.05.2023

Fachgebiet

Bauingenieurwesen

Lizenz

Creative Commons Namensnennung 4.0 International

Audiobitrate 128000 bps
Audio Kanäle 1
Audio Codec mp3
Audio Abtastrate 44100 Hz
Gesamtbitrate 128008 bps
Container mp3
Dauer 792.424490 s
Dateiname DIVA-2023-70_mp3.mp3
Dateigröße 12.679.613 byte

Mediathek-URL

Embed-Code

Campus-Report Folgen 1-50 von 1045