KIT-Bibliothek
Audio-/Videodatei publizieren
Anleitung zum Publizieren

Botschafter ferner Katastrophen - Astrophysiker bestimmen den Ursprung hochenergetischer kosmischer Strahlung - Campusreport am 24.10.2017

Autor

Stefan Fuchs

Interviewter

Markus Roth

Beteiligtes Institut

Institut für Kernphysik (IKP)

Genre

Beiträge rund ums KIT

Beschreibung

Mit 3000 Quadratkilometern ist das Pierre Auger Observatorium fast so groß wie Luxemburg. Es zählt damit zu den größten Forschungseinrichtungen weltweit. 2003 wurde es auf einer Hochebene in Argentinien in Betrieb genommen. Ziel: die Beobachtung eines besonders seltenen Ereignisses im Universum: hochenergetische Strahlung, die aus den Tiefen des Weltraums kommt. Jetzt gibt es erste Ergebnisse. Die mit Lichtgeschwindigkeit in die Erdatmosphäre eindringenden ultraschweren Teilchen stammen nicht aus unserer Milchstraße.

Laufzeit (hh:mm:ss)

00:02:23

Serie

Campus-Report

Publiziert am

24.10.2017

Fachgebiet

Physik

Lizenz

Creative Commons Namensnennung 4.0 International

Audiobitrate 133758 bps
Audio Kanäle 1
Audio Codec mp3
Audio Abtastrate 44100 Hz
Container mp3
Medientyp audio/mpeg
Dauer 143 s
Dateiname DIVA-2017-533_audio.mp3
Dateigröße 4.096 byte

Mediathek-URL

Embed-Code

Campus-Report Folgen 1-50 von 977