KIT-Bibliothek
Audio-/Videodatei publizieren
Anleitung zum Publizieren

„Alles aus den verfügbaren Flächen herausholen!“ – Forschungsprojekt zur Optimierung von Solaranlagen am Karlsruher Institut für Technologie - Campus-Report am 01.11.2022

Autor

Stefan Fuchs

Interviewter

Lukas Stefanski, Markus Becker

Beteiligtes Institut

Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale (ZAK)
Elektrotechnisches Institut (ETI)

Genre

Beiträge rund ums KIT

Beschreibung

725 Milliarden Kilowattstunden Strom aus Wind und Sonne brauchen wir in Deutschland bis 2030. Der Bedarf steigt dramatisch, weil künftig auch Verkehr und Industrie mit Ökostrom betrieben werden sollen. Die Hauptlast trägt dabei die Sonnenenergie. In den nächsten 8 Jahren müssen Photovoltaikanlagen gebaut werden, was das Zeug hält. Leider braucht Photovoltaik große Flächen, die in einem dicht besiedelten Land nicht unbegrenzt zu haben sind. Das am Karlsruher Institut für Technologie gestartete Forschungsprojekt „Solarpark 2.0“ untersucht deshalb, ob man die Solarpanels nicht einfach dichter auf den verfügbaren Flächen aufstellen kann. Der Trick: eine intelligente Leistungselektronik sorgt auch bei Schattenwurf für optimale Betriebsbedingungen.

Schlagwörter

Photovoltaik, Energiewende, Leistungselektronik, MPP-Punkt, Künstliche Intelligenz, Alterung, Beschädigung, Gleichrichter, Umrichter.

Laufzeit (hh:mm:ss)

00:04:32

Serie

Campus-Report

Publiziert am

02.11.2022

Fachgebiet

Energietechnik

Lizenz

Creative Commons Namensnennung 4.0 International

Audiobitrate 128000 bps
Audio Kanäle 1
Audio Codec mp3
Audio Abtastrate 44100 Hz
Gesamtbitrate 128024 kbps
Container mp3
Dauer 271.830204 s
Dateiname DIVA-2022-400_mp3.mp3
Dateigröße 4.350.105 byte

Mediathek-URL

Embed-Code

Campus-Report Folgen 1-50 von 969