KIT-Bibliothek
Audio-/Videodatei publizieren
Anleitung zum Publizieren

Flexibilität groß geschrieben - Das AgiloBat Forschungsprojekt revolutioniert die Batterieherstellung - Campusreport am 14.04.2020

Autor

Stefan Fuchs

Interviewter

Jürgen Fleischer

Beteiligtes Institut

Fakultät für Maschinenbau (MACH)
Institut für Produktionstechnik (WBK)

Genre

Beiträge rund ums KIT

Beschreibung

Der Batterie gehört die Zukunft. Nicht nur was Elektrofahrzeuge betrifft. Ein Blick in jeden Baumarkt zeigt, auch Werkzeuge werden heute in der Regel mit Akkus angetrieben. Es ist also nicht nur für die heimische Automobilindustrie, sondern für die Zukunft des deutschen Industriestandorts überhaupt wichtig, dass wir Batterien auch wieder hierzulande fertigen. AgiloBat ist ein vom Forschungsministerium Baden-Württemberg angestoßenes und vom Bund mitfinanziertes Forschungsprojekt zur Modernisierung und Optimierung der Batterieproduktion. AgiloBat zielt nicht auf die Massenproduktion standardisierter Batteriezellen wie in China oder in den USA. AgiloBat will die Herstellung von an die jeweilige Anwendung optimal angepasste Batteriezellen ermöglichen: in kleinen Serien und trotzdem kostengünstig. Schließlich sollte die Batterie in einem Sportwagen anders aussehen als die in einem Kleinwagen.

Schlagwörter

Batterieherstellung, modulare Produktion, Produktionsroboter

Laufzeit (hh:mm:ss)

00:04:48

Serie

Campus-Report

Publiziert am

11.03.2020

Fachgebiet

Werkstoffkunde, Fertigungstechnik

Lizenz

Creative Commons Namensnennung 4.0 International

Audiobitrate 128894 bps
Audio Kanäle 1
Audio Codec mp3
Audio Abtastrate 44100 Hz
Container mp3
Medientyp audio/mpeg
Dauer 288 s
Dateiname DIVA-2020-176_audio.mp3
Dateigröße 4.639.459 byte

Mediathek-URL

Embed-Code

Campus-Report Folgen 1-50 von 969