KIT-Bibliothek
Audio-/Videodatei publizieren
Anleitung zum Publizieren

„Mikrowellen zerlegen Treibhausgas“ - KIT WissenschaftlerInnen setzen auf Plasmatechnologie zur effizienten Erzeugung von synthetischen Kraftstoffen aus CO2 - Campus-Report am 09.03.2021

Autor

Stefan Fuchs

Interviewter

Sergey Soldatov

Beteiligtes Institut

Institut für Hochleistungsimpuls- und Mikrowellentechnik (IHM)
Institut für Mikroverfahrenstechnik (IMVT)

Genre

Beiträge rund ums KIT

Beschreibung

Bis 2050 müssen wir unseren CO2 Ausstoß auf Null herunterfahren. Eine gewaltige Anstrengung. Aber selbst sie wird nicht ausreichen, wenn wir die Klimakatstrophe verhindern wollen. Zusätzlich müssen Milliarden Tonnen des bereits in der Atmosphäre befindlichen Klimagases wieder herausgefiltert werden. Das kann man durch das Anpflanzen neuer Wälder machen. Die dafür notwendigen riesigen Flächen fehlen dann aber für den Anbau von Nahrungsmitteln. WissenschaftlerInnen arbeiten deshalb fieberhaft an Filtertechnologien, um das CO2 direkt aus der Luft abzuscheiden und in seine Bestandteile zu zerlegen. Am Karlsruher Institut für Technologie wird mit dem Einsatz von pulsierenden Mikrowellen experimentiert, um das CO2 mithilfe von Sonnen- oder Windenergie in klimaneutrale Kraftstoffe zu verwandeln.

Schlagwörter

Plasma, Mikrowellen, CO2-Spaltung, negative CO2 Emissionen, IPCC, Klimakatastrophe, Klimapolitik, Aufforstung, Modularisierung, Skalierbarkeit, industriellller Demonstrator

Laufzeit (hh:mm:ss)

00:04:18

Serie

Campus-Report

Publiziert am

10.03.2021

Fachgebiet

Energietechnik

Lizenz

Creative Commons Namensnennung 4.0 International

Audiobitrate 123668 bps
Audio Kanäle 1
Audio Codec mp3
Audio Abtastrate 44100 Hz
Container mp3
Medientyp audio/mpeg
Dauer 258 s
Dateiname DIVA-2021-59_audio.mp3
Dateigröße 3.991.814 byte

Mediathek-URL

Embed-Code

Campus-Report Folgen 1-50 von 962