KIT-Bibliothek
Audio-/Videodatei publizieren

„Reisernte trotz Trocken- und Salzstress“ – KIT-Molekularbiologie kooperiert mit dem International Rice Research Institute (IRRI) - Campus-Report am 11.04.2023

Autor

Stefan Fuchs

Interviewter

Peter Nick

Beteiligtes Institut

Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale (ZAK)
Joseph Gottlieb Kölreuter Institut für Pflanzenwissenschaften (JKIP)

Genre

Beiträge rund ums KIT

Beschreibung

Ohne Reis ist eine Ernährung der Weltbevölkerung nicht möglich. Mehr noch als Weizen ist Reis das wichtigste Grundnahrungsmittel weltweit. Das Überleben von mehr als der Hälfte der Menschen hängt von seinem Anbau ab. In Zeiten des Klimawandels aber sind die traditionellen Reiskulturen ein Problem. In dem auf den Reisfeldern stehenden Wasser werden große Mengen von klimaschädlichem Methan gebildet. Zudem bedroht die durch den steigenden Meeresspiegel zunehmende Versalzung der Böden den Reisanbau. Am Joseph Gottlieb Kölreuter Institut für Pflanzenwissenschaften des Karlsruher Instituts für Technologie bemüht man sich deshalb in Kooperation mit dem International Rice Research Institute auf den Philippinen, den Reis fit zu machen für den Trockenanbau und widerstandsfähig gegen Stress durch Salz und Dürre.

Schlagwörter

Klimawandel, Reis, Versalzung der Böden, Trockenreisanbau, Jasmonsäure, Pflanzenstress, Stresssteuerung, Westafrika, Steigende Meeresspiegel, German Rice Research Initiative

Laufzeit (hh:mm:ss)

00:07:21

Serie

Campus-Report

Publiziert am

12.04.2023

Fachgebiet

Biologie

Lizenz

Creative Commons Namensnennung 4.0 International

Audiobitrate 128000 bps
Audio Kanäle 1
Audio Codec mp3
Audio Abtastrate 44100 Hz
Gesamtbitrate 128014 bps
Container mp3
Dauer 441.338776 s
Dateiname DIVA-2023-46_mp3.mp3
Dateigröße 7.062.242 byte

Mediathek-URL

Embed-Code

Campus-Report Folgen 1-50 von 1167