KIT-Bibliothek
Audio-/Videodatei publizieren

"Mehr Hecken und nicht zu eng stehende Bäume” – Windkanalversuche am Karlsruher Institut für Technologie zur Wirkung von Vegetation auf die urbane Luftqualität - Campus-Report am 23.07.2024

Autor

Stefan Fuchs

Interviewter

Christof Gromke

Beteiligtes Institut

Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale (ZAK)
Institut für Wasser und Umwelt (IWU)

Genre

Beiträge rund ums KIT

Beschreibung

Sie gelten als grüne Lunge der Stadt. Straßenbäume sind kühle Inseln in den sich durch den Klimawandel aufheizenden Innenstädten. Durch die Verdunstung über ihre Blätter senken sie die Umgebungstemperatur. Durch das Blätterdach spenden sie Schatten in der Sommerhitze. Aber Bäume fördern nicht immer und unter allen Umständen das Stadtklima. Sie können auch Ursache dafür sein, dass die Schadstoffe des Verkehrs aus den Straßenschluchten nicht richtig abtransportiert werden können. Das ist das überraschende Ergebnis von Simulationen im Windkanal am Karlsruher Instituts für Technologie. Eine weitere Überraschung: Hecken in viel befahrenen Straßen sind besser für die Luftqualität als eng stehende Bäume.

Schlagwörter

Stadtplanung, Klimawandel, Straßenbäume, Luftqualität, Schadstoffemissionen, Windkanal, Aerodynamik, Alleebäume, Hecken, urbane Vegetation, Kühlung, Beschattung, Luftströmungen, Turbulenzen, Straßenschluchten

Laufzeit (hh:mm:ss)

00:08:38

Serie

Campus-Report

Publiziert am

27.06.2024

Fachgebiet

Umweltwissenschaften

Lizenz

Creative Commons Namensnennung 4.0 International

Audiobitrate 95024 bps
Audio Kanäle 1
Audio Codec mp3
Audio Abtastrate 44100 Hz
Gesamtbitrate 95026 bps
Container mp3
Dauer 518.347755 s
Dateiname DIVA-2024-125_mp3.mp3
Dateigröße 6.157.122 byte

Mediathek-URL

Embed-Code

Campus-Report Folgen 1-50 von 1187